Je nach Befund stelle ich für Sie aus den folgenden Behandlungsmethoden gerne ein individuelles Therapiekonzept zusammen.

Faszientherapie

Ich praktiziere die Faszientherapie nach dem Distorsionsmodell nach Stephen Typaldos. Diese Methode besteht aus visueller Diagnostik sowie aus manuellen Behandlungstechniken. Sie ist ein etabliertes Konzept aus der Ostheopathie.

Dornmethode/Breuss-Massage

Aus Erfahrung heraus können auf eine sanfte, einfühlsame aber auch kraftvolle Art die verschobenen Wirbel und Gelenke unter Bewegung wieder an ihren idealen Platz zurückgeschoben werden. Die Breuss-Massage ist eine feinfühlige, stark energetische Rückenmassage, die imstande sein kann, seelische, energetische and körperliche Blockaden zu lösen. Die Breuss-Massage kann die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben ein und ist der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme im Bewegungsapparat. Besonders im Kreuzbeinbereich.

Schröpfmassage

Die Schröpfmassage ist eine Form der ausleitenden Therapieverfahren. Hierbei werden Schröpfgläser auf die Haut gesetzt, wodurch eine Saugwirkung auf das darunter liegende Gewebe ausgeübt wird.

Durch diese Saugwirkung kommt es zu einer besseren Durchblutung des Gewebes. Der Lymphfluss und die Stoffwechselaktivität wird angeregt. Ebenfalls kann das Immunsystem dadurch unspezifisch aktiviert werden.

Die Schröpfmassage kann zum Beispiel bei Muskelverspannungen, Energiemangelzuständen und Rückenbeschwerden eingesetzt werden.

Fußreflexzonenmassage

Die Reflexzonentherapie am Fuß hat zwar ihren Ausgangspunkt am Fuß, ist jedoch mehr als eine übliche Fußmassage. Aus Erfahrung heraus kann sie außer einer lokalen intensiven Durchblutung eine positive Veränderung sämtlicher gestörter Organ- und Gewebefunktionen beim Menschen bewirken.